Dividenden- und Ausschüttungspolitik im Familienunternehmen

Welche Dividenden- oder Ausschüttungserwartung haben die Eigner? Was bedeutet das für das Unternehmen und die strategische Führung? 2 + 1 Tage.

KONZEPT

Welche Erwartungen haben die Eigner an die Ausschüttungspolitik des Unternehmens? Tendieren Sie eher dazu, das Geld im Unternehmen zu belasssen oder es ins Privatvermögen zu überführen? Welche Ausschüttungslogik benötigt das Unternehmen? Wie können die erarbeiteten Unternehmensgewinne zukunftsträchtig investiert, wie können Innovation und Wachstum dank des Cash Flows angekurbelt werden? Im Sinne einer ausgewogenen Dividenden- und Ausschüttungspolitik sind beide Interessen, jenes der Eigner und das des Unternehmens, zu beachten.

TEILNEHMENDE (w/m)

Teilnehmende sind Unternehmer, Aktionäre und Gesellschafter, zudem Gesch.ftsführer und Finanz-Verantwortliche aus Familienbetrieben.

THEMENSCHWERPUNKTE

Rentabilität und Dividende/Gewinnausschüttung Wer einem Unternehmen Kapital anvertraut, will eine Rendite auf seine Investition. Diese besteht aus der Wertsteigerung der Aktien, den Gewinnausschüttungen und evtl. aus einer Teilrückzahlung des nicht mehr benötigten Eigenkapitals. Gesellschafter und Aktionäre sollten mit dem Management klare Dividenden-Erwartungen festlegen, die aus Sicht des Unternehmens ‚verkraftbar’ und aus Sicht der Eigner gewünscht sind. Wie geht man dabei vor? Strategie, Cash Flow und Investitionspolitik Unternehmen mit einer Strategie in Richtung neue Geschäftsmodelle, Digitalisierung, Online-Business und Internationalisierung brauchen viel mehr Geld und Investitionen als solche, die im Rahmen einer Fokussierungsstrategie optimieren, unrentable Geschäfte abstossen und dabei Kapital freisetzen. Wer daher grosse Ausschüttungen will, muss sich mit der Strategie des Unternehmens beschäftigen:

  • Welche Strategien führen zu Mittelbindung und Finanzierungsbedarf und reduzieren damit die Fähigkeit, Ausschüttungen an die Eigner vorzunehmen
  • Wie dank einer Strategie der Mittelfreisetzung die Ausschüttungen an die Eigner gesteigert werden

Die eigene Ausschüttungs-Politik festlegen

  • Erwartungen der Eigner an die Dividenden- und Ausschüttungspolitik
  • Durchsetzung der Eigner-Vorgabe durch deren Integration in die Planungs-, Budgetierungs- und Controlling-Systeme des Unternehmens

Die Ausschüttungsfähigkeit des Unternehmens steigern

  • Den Cash Flow des Unternehmens steigern
  • Ausschütten oder Investieren: Was bringt den Eignern den grösseren Vermögenszuwachs
  • Kapitalintensive Strategien ohne schnellen Mittelrückfluss vermeiden
  • Kapital freisetzende Strategien forcieren
  • Verflüssigungs-Potenziale kennen und nutzen
  • Den Erwartungen der Eigner bzgl. Ausschüttungen gerecht werden
Deutsch
30.12.2019 - 31.12.2019,
CHF 4'900.- / EUR 4'500.- zzgl. Mwst.
Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs
Anmelden
Deutsch
30.12.2019 - 31.12.2019,
CHF 4'900.- / EUR 4'500.- zzgl. Mwst.
Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs
Zusatzleistungen
Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar! [mehr...]

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2-Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[mehr...]

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen. [mehr...]

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung. [mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden. [mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte. [mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um. [mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements. [mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln. [mehr...]

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben. [mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft. [mehr...]

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen. [mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung. [mehr...]

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei. [mehr...]

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente. [mehr...]

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter
Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder

[mehr...]