• MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School

Seminar finden

Hier finden Sie das passende Seminar: Nach Zielgruppe, Thema, Dauer, Zeitraum.

Investitionspolitik und Wertsteigerung

Gewinnmarge und Kapitalrendite weiter entwickeln - nachhaltige Erfolgssteuerung. 2 + 3 Tage. 

KONZEPT 

Das Kapital der Investoren sucht Rendite und Wertsteigerung, unter Berücksichtigung des Risikos. Das verantwortliche Management eines Unternehmens muss die Interessen der Kapitaleigner kennen und in die eigenen Strategien einbeziehen. Dies gilt für börsennotierte Unternehmen; es gilt für mittelständische Unternehmen im Familienbesitz oder mit grossem Gesellschafterkreises; es gilt für Unternehmen, an denen sich Hedge Fonds, Beteiligungsgesellschaften oder grosse Privatinvestoren beteiligt haben und sich beteiligen könnten. 

TEILNEHMENDE 

  • Unternehmer, Familienaktionäre, Gesellschafter 
  • Aufsichtsräte, Verwaltungsräte, Beiräte 
  • Top Manager, CEO’s, Vorstände, Geschäftsführer 
  • Investoren und Anleger, die in Unternehmen oder Startup’s investieren 
  • Verantwortliche aus Beteiligungsgesellschaften, Fonds, Pensionskassen

THEMENSCHWERPUNKTE 

Wettstreit um Kapital 

Unternehmen haben Ideen. Um diese zu realisieren, braucht es Kapital. Wer dieses zu günstigen Konditionen im benötigten Umfang hat, kann kühne Strate­gien realisieren: Wettbewerber aufkaufen; die Branche bereinigen; in neue Geschäftsmodell investieren; Startup’s lancieren; internationalisieren; sich in neue Märkte, neue Marktpositionen und neue Branchen einkaufen. 

  • Wie wachstumsgetriebene Unternehmen sich das notwendige Kapital beschaffen 
  • Nach welchen Kriterien der Wettstreit um Kapital erfolgt 

Dank Finanzierungsstrategien gewinnen 

Ein Unternehmen hat diverse Möglichkeiten der Finanzierung. Welche? Worin bestehen deren Vor­ und Nachteile? Was ist besser: Eigenkapital-­ oder Fremdkapital? Was kostet die Finanzierung? Wie kann man sich durch die richtige Finanzierungsstrategie Wettbewerbsvorteile erarbeiten? 

  • Analyse der heutigen Finanzierung 
  • Finanzierungsstrategien entwickeln 

Investitionspolitik 

Überall in der Firma gibt es Projekte mit Bedarf an Kapital. Was als einzelnes Projekt durchaus Sinn macht, droht in der Summe zu einem ‚Financial Overkill’ zu werden. Das Resultat sind dann langfristig zementierte Fixkosten, Verlust an Kostenflexibilität, Zunahme an Komplexität.

  • Die Investitionspolitik sinnvoll strukturieren
  • Investitionsprojekte priorisieren 
  • Finanz-­ und Kapitalbedarf steuern 

Wertsteigerungs-­Politik 

Investoren denken in Rendite, Wertsteigerung und Dividendenausschüttungen.

  • Wieviel Prozent an jährlicher Wertsteigerung erwarten Finanzinvestoren?
  • Was bedeutet dies für das Management?
  • Die Treiber für Ebit und Wertsteigerung?
  • Programme, um die Gewinnsteigerungspotenziale des Unternehmens zu nutzen? 

Anlagepolitik und Sachwerte 

Ob Unternehmer oder Finanzinvestor: Alternative Anlagemöglichkeiten in Immobilien und Sachwerte sind ein Thema. Vor allem dann, wenn der Preis der Aktien hoch und die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Unsicherheiten gross sind. 

  • Wieviel Prozent des Vermögens soll in Sachwerten investiert werden? 
  • Wie soll sich ein Sachwerte­-Portfolio zusammensetzen: Immobilien, Gold, Diamanten, Kunstwerke, Sammlungen? 

Gewinnmanagement und Controlling 

Nur wer überdurchschnittlich rentiert, kann auch überdurchschnittlich in die eigene Zukunft investieren. Ein aktives Gewinnmanagement und Controlling muss daher die Leistungsträger des Unternehmens auf ehrgeizige und bewusst hohe Gewinnziele ausrichten. Das Unternehmen soll eine ‚Gewinnperle’ werden. Die Mitarbeitenden sollen stolz darauf sein, bei einem profitablen Unternehmen zu arbeiten, das seine finanzielle Kraft dafür nutzt, Kunden eine optimale Leistung und Mitarbeitenden erstklassige Perspektiven und Arbeitsbedingungen zu bieten. 

Durchführungen 2018

1. Durchführung 2018

Nummer: DM91818

Teil 1: 17. - 18. Mai 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

Teil 2: 25. - 27. Juni 2018
Luzern, Schweiz

CHF 5'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

2. Durchführung 2018

Nummer: DM91828

Teil 1: 20. - 21. September 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

Teil 2: 19. - 21. November 2018
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

CHF 5'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

Zusatzleistungen

Seminar plus Einzel-Coaching

Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar!

[Mehr...]

My Sparring-Partner

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2 Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[Mehr...]

Learn & Perform

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

[Mehr...]

Second Opinion

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung.

[Mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden.

[Mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte.

[Mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um.

[Mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements.

[Mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln.

[Mehr...]

Transfer

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben.

[Mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft.

[Mehr...]

Compressed Learning

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen.

[Mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung.

[Mehr...]

Karriere-Begleitung

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei.
www.mab-edu.com/berufsziel

St.Gallen tools

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente.

[Mehr...]

St.Gallen Inhouse

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder info@mab-edu.com 

Seminar-Übersicht

Kontakt aufnehmen

+41 (0) 44 913 15 80

E-Mail schreiben

Informationen

St.Galler Management Ansatz

MAB Business School

Was macht den St.GaIler Management Ansatz so wertvoll? Lesen Sie hier über 

MAB Business School

die Entstehungs­geschichte des ganzheitlichen Managements. Mit Zeitzeugen. Mit MAB Business School als Pionier der St.GaIIer Managementlehre für die Unternehmenspraxis. Mehr


Höchster Umsetzungsnutzen

Transfer Gold-Standard

Transfer Gold-StandardMAB Business School setzt den Gold-Standard bei der Umsetzung von Management Wissen in konkrete Umset­zung. Welche Zusatzleistungen bieten wir unseren Teilnehmenden? Mehr


St.Galler Kompetenz­zentren und Institute

  • St.Galler Strategie Zentrum
  • St.Galler Leadership Zentrum
  • Zentrum für Unternehmertum und Familienunternehmen
  • Zentrum für Internationales Management
  • Zentrum für Marketing & Sales

Das Berufsziel engagiert angehen

Karriere-Begleitung

Karriere-BegleitungMAB Business School begleitet Führungskräfte auf dem Weg zu ihrem Berufsziel. Wie funktioniert diese professionelle Karriere-Begleitung? Mehr


Für Profis, Berufsumsteiger, Anfänger:

St.Galler Dozentenschule

St.Galler DozentenschuleDer Beruf des Management Dozenten (w/m) will gelernt sein. Die St.Galler Dozentenschule gibt erfahrenen Dozenten den letzten Schliff und führt neue Talente in den Beruf des Management Dozenten und Management Trainers ein. Mehr