• MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School

Seminar finden

Hier finden Sie das passende Seminar: Nach Zielgruppe, Thema, Dauer, Zeitraum.

Group Management

Das Management einer Unternehmensgruppe. Für Entscheidungsträger. 2-teiliges Top Management Seminar.

KONZEPT

Eine dezentrale Führungsphilosophie führt zu mehreren Unternehmen, Divisionen, Geschäftsfeldern oder Sparten. Sind diese eigenständige juristische Einheiten, wird die Zentrale zur Gruppe, Holding, zum Konzern. Der Begriff ‚Gruppe’ signalisiert dabei eine eher dezentrale Führungslogik, mit Unternehmenseinheiten, die ein hohes Mass an Autonomie haben, bei denen Selbstorganisation erwünscht ist. Dem gegenüber signalisiert der Begriff ‚Konzern’ eine starke zentrale Steuerung, eine enge Führung der Konzernglieder, eine stark ausgeprägte Controlling- Mentalität.

In diesem Bereich zwischen einer bewusst dezentralen oder streng zentralen Führungslogik bewegt sich das Management einer Obergesellschaft. Das ‚Group Management’ ist für die oberste Leitung der Unternehmensgruppe zuständig. Diese Management Aufgaben können sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. Zu klären ist, wie Aufgaben und Kompetenzen zwischen Mutter und Töchtern aufgeteilt werden, wie das Gruppen-Management mit dem Management der Untergesellschaften zusammenarbeiten will, wie Impuls- und Kontrollfunktion verteilt werden. Hat die ‚Group’ eigene Stäbe, Zentral- oder Querschnittsfunktionen, so ist auch deren Rolle im Zusammenspiel mit den Fachverantwortlichen der Töchter zu klären.

In diesem Programm zeigen wir, wie das Management einer Unternehmensgruppe optimal wahrgenommen werden kann.

TEILNEHMER/INNEN

  • Mitglieder der Geschäftsleitung einer Unternehmensgruppe, einer Holding, eines Konzerns
  • Executives aus Divisionen, Sparten, Geschäftsfeldern und bedeutenden Business Units, die als Verantwortliche aus Tochtergesellschaften vom Management einer Obergesellschaft gesteuert werden und die Zusammenarbeit mit dem Gruppenmanagement optimieren wollen
  • Leiterinnen und Leiter von bedeutenden Funktionsbereichen der Gruppengesellschaft, die als Verantwortliche der Obergesellschaft wichtige Aufgaben bei der Steuerung und Unterstützung der Tochtergesellschaften wahrnehmen

NUTZEN

Dieses Programm zeigt, wie das Management einer Unternehmensgruppe seine Führungsaufgabe so wahrnimmt, dass sich die dezentralen Unternehmenseinheiten erfolgreich in die richtige Richtung entwickeln und exzellente Resultate erbringen.

THEMENSCHWERPUNKTE

Business Mission und Vision der Group

  • Erwartungshaltung der Eigner
  • Die oberste Zwecksetzung
  • Identität und Vision aus Sicht der Eigner und Aufsichtsorgane

Organisationsstruktur der Gruppe

  • Struktur und Organisationsprinzipien
  • Macht und Machtausübung
  • Management-Holding
  • Finanz-Holding
  • Beteiligungs-Holding

Führungsprinzipien und Werte

  • Führungsleitbild und Führungsgrundsätze
  • Gewollte Unternehmenskultur
  • Gewolltes Verhalten
  • Werte-Kanon

Leitplanken der Gruppe

  • Oberste Ziel- und Resultat-Definition
  • Der strategische Korridor
  • Leitplanken an das Management der Tochtergesellschaften

Rolle und Führungsaufgaben des Gruppen-Managements

  • Sicherstellung der langfristigen Überlebensfähigkeit
  • Einhaltung der Prinzipien und gemeinsamen Werte
  • Sicherstellung von Reputation und Image
  • Erreichen der nachhaltig gewollten Wachstums-Ziele
  • Erreichen der gewollten Rentabilität und Profitabilität
  • Steigerung des Unternehmenswerts
  • Erreichen der Ziele im Bereich der 
sozialen Verantwortung
  • Sicherstellen eines ständig weiter 
entwickelten Kundennutzens

Strategie für die Unternehmensgruppe

  • Das Gruppen-Portfolio als Steuerungsinstrument
  • Festlegen des zukünftigen Kerngeschäfts
  • Bestimmen der Entwicklungsprojekte
  • Auswahl der Aufbaugeschäfte
  • Norm-Strategien für die einzelnen 
Geschäftsfelder der Gruppe

Strategie für die Tochtergesellschaften

  • Einen gemeinsamen Strategie-Prozess mit dem Management der Tochtergesellschaften designen
  • Strategien der Töchter, ihrer Geschäftsfelder, Business Units und Funktionsbereiche ausarbeiten und präsentieren lassen
  • Strategien hinterfragen, zur Überarbeitung zurückweisen, genehmigen
  • Teilstrategien mit der Gruppenstrategie harmonisieren

Aufgabe der Stäbe und zentralen Funktionen

  • Aufgaben für die Gruppen-Gesellschaft
  • Beratung, Betreuung und Unterstützung der Tochtergesellschaften
  • Revision, Kontrolle und Steuerung im Sinne der Compliance-Vorgaben
  • Durchsetzung der obersten Ziele und Leitplanken der Gruppe

Zusammenarbeit
 Zentralbereiche – Töchter

  • Das Spannungsfeld der Leiter von Zentralbereichen der Gruppe mit den entsprechenden Fachbereichs-Verantwortlichen in den einzelnen Tochtergesellschaften
  • Latente systembedingte Konflikte erkennen und durch hohe Sozialkompetenz lösen

Strategisches Controlling durch die Gruppe

  • Das gewollte Mass an Freiraum und Selbstorganisation
  • Das gewollte Mass an Kontrolle, Früherkennung und zentraler Steuerung
  • Inhalte des Strategischen Controllings
  • Das Strategische Controlling als Gruppenfunktion

Human Resources Management

  • Strategisches Human Resources Management als Gruppen-Verantwortung
  • Stellenbesetzung von Schlüsselpositionen
  • Die Entwicklung des Managements und der Fachspezialisten für die Zukunft

Finanz-Management der Group

  • Sicherstellung der Gesamtrentabilität
  • Bereitstellung des benötigten Kapitals
  • Dividendenpolitik

  • Lizenzen, Management fees
  • Finanzierung von Business Development

Risiko-Management

  • Ganzheitliches Risiko-Management als Gruppenaufgabe

  • Risk-Profile: Instrument zur Darstellung der Risiken
  • Compliance und Vorgaben an die Töchter

Durchführungen 2017

2. Durchführung 2017

Nummer: M2927

Teil 1: 18. - 20. September 2017
Küsnacht/Zürich, Schweiz

Teil 2: 20. - 22. November 2017
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

CHF 6'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

Zusatzleistungen

Seminar plus Einzel-Coaching

Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar!

[Mehr...]

My Sparring-Partner

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2 Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[Mehr...]

Learn & Perform

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

[Mehr...]

Second Opinion

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung.

[Mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden.

[Mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte.

[Mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um.

[Mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements.

[Mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln.

[Mehr...]

Transfer

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben.

[Mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft.

[Mehr...]

Compressed Learning

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen.

[Mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung.

[Mehr...]

Karriere-Begleitung

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei.
www.mab-edu.com/berufsziel

St.Gallen tools

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente.

[Mehr...]

St.Gallen Inhouse

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder info@mab-edu.com 

Seminar-Übersicht

Kontakt aufnehmen

+41 (0) 44 913 15 80

E-Mail schreiben

Informationen

St.Galler Management Ansatz

MAB Business School

Was macht den St.GaIler Management Ansatz so wertvoll? Lesen Sie hier über 

MAB Business School

die Entstehungs­geschichte des ganzheitlichen Managements. Mit Zeitzeugen. Mit MAB Business School als Pionier der St.GaIIer Managementlehre für die Unternehmenspraxis. Mehr


Höchster Umsetzungsnutzen

Transfer Gold-Standard

Transfer Gold-StandardMAB Business School setzt den Gold-Standard bei der Umsetzung von Management Wissen in konkrete Umset­zung. Welche Zusatzleistungen bieten wir unseren Teilnehmenden? Mehr


St.Galler Kompetenz­zentren und Institute

  • St.Galler Strategie Zentrum
  • St.Galler Leadership Zentrum
  • Zentrum für Unternehmertum und Familienunternehmen
  • Zentrum für Internationales Management
  • Zentrum für Marketing & Sales

Das Berufsziel engagiert angehen

Karriere-Begleitung

Karriere-BegleitungMAB Business School begleitet Führungskräfte auf dem Weg zu ihrem Berufsziel. Wie funktioniert diese professionelle Karriere-Begleitung? Mehr


Für Profis, Berufsumsteiger, Anfänger:

St.Galler Dozentenschule

St.Galler DozentenschuleDer Beruf des Management Dozenten (w/m) will gelernt sein. Die St.Galler Dozentenschule gibt erfahrenen Dozenten den letzten Schliff und führt neue Talente in den Beruf des Management Dozenten und Management Trainers ein. Mehr