• MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School

Seminar finden

Hier finden Sie das passende Seminar: Nach Zielgruppe, Thema, Dauer, Zeitraum.

Finanzierung- und Anlagepolitik für das Unternehmen

Stille Reserven und Liquiditätsreserven optimal nutzen. 2 Tage.

KONZEPT 

Unternehmen benötigen Kapital, in Form von Ei­gen-­ oder Fremdkapital. Sind sie erfolgreich, benötigen sie den erwirtschafteten Cash Flow für die Finanzierung des Wachstums, für Rationalisierungs­ oder Erweiterungs­Investitionen, für den Abbau von Krediten oder Schulden und für Investitionen in neue Geschäftsmodelle. Stimmt die Liquidität, so werden die Aktionäre oder Gesellschafter mit Dividendenzahlungen rechnen. Werden darüber hinaus dank guter Geschäftslage Gewinne im Unter­nehmen einbehalten, so entsteht im Laufe der Jahre ein stattliches, nicht betriebsnotwendiges Vermögen. Dieses findet sich – oft weitgehend ab­geschrieben ­ in stillen Reserven (Lagerbestand, Immobilien), in Beteiligungen an anderen Unternehmen, immateriellen Werten (Patenten, Lizenzen) oder im Geldvermögen, auch ‚Kriegskasse’ genannt. Dieses Seminar zeigt, wie Unternehmen sich richtig finanzieren. Es zeigt, wie sie ihr nicht betriebsnotwendiges Vermögen und ihre liquiden Mittel, entsprechend der Anlage­ und Risikopolitik der Eigner oder der Kontrollorgane einerseits, der strategischen Herausforderungen des Unternehmens andererseits, optimal anlegen. 

TEILNEHMENDE 

  • Unternehmer, Aktionäre und Gesellschafter von mittelständischen Firmen 
  • Mitglieder von Kontrollorganen 
  • Top Manager, Geschäftsführer, Finanzchefs

THEMENSCHWERPUNKTE 

Bilanz und Kapital­-Analyse 

  • Wie kapitalintensiv ist das Unternehmen? 
  • Wieviel zusätzliches Kapital braucht es für Wachstum, Rationalisierung, Digitalisierung, Internationalisierung, neue Geschäftsmodelle und weitere strategische Projekte? 
  • Wie wird sich die Bilanzstruktur entwickeln? 

Finanzierungs­- oder Anlage-­Perspektive? 

  • Herausforderungen für Unternehmen, die Finanzierung brauchen 
  • Herausforderungen für Unternehmen, die überschüssige Mittel sinnvoll anlegen wollen 

Die Unternehmung mit Finanzbedarf 

  • Den Finanzbedarf der nächsten Jahre ermitteln 
  • Möglichkeiten, den Finanzbedarf zu decken 

Finanzierung durch Eigenkapital 

  • Stille Reserven verflüssigen
  • Vermögensbestandteile verkaufen
  • Sales and Lease back
  • Abtretung von Forderungen
  • Frisches Eigenkapital: Kapitalerhöhung
  • Verzicht auf Dividendenausschüttung
  • Verkauf von Firmenanteilen an Privatinvestoren 
  • Finanzierung durch Free Cash Flow
  • Mezzanine-­Finanzierung
  • IPO­-Börsengang 

Finanzierung durch Fremdkapital 

  • Aufnahme neuer Kredite, mit und ohne Deckung 
  • Ausgabe von Anleihen
  • Wandelanleihen
  • Spezialformen der Finanzierung 

Die Unternehmung mit Anlagebedarf 

Anlage der Vermögensbestandteile und nicht betriebsnotwendiger Mittel:

  • Renditebewusstes Immobilien­-Management
  • Projektentwicklung auf ungenutzten Immobilien 
  • Anlagen in Aktien, teilweise unter Nutzung eines legalen Wissens­-Vorsprungs über Technologie, Wettbewerbsverhalten und Rahmenbedingungen dieser Unternehmen 
  • Aufbau eines Bestands an Kunstwerken mit Wert­steigerungspotenzial 
  • Investition in Sachwerte
  • Kauf von Anteilen an Firmen
  • Beteiligung an Startup’s und Aufbau einer Startup­-Beteiligungs-­Gesellschaft, unter Nutzung der im eigenen Unternehmen schlummernden Startup­-Potenziale 

Steuerliche Optimierung 

  • Sind Steuern möglichst einzusparende Kosten oder gesellschaftliche Verantwortung? 
  • Der gesellschaftlich geforderte Verzicht auf aggressive Kostenvermeidung 
  • Der legale Bereich der Steueroptimierung 
  • Die Gestaltungsspielräume nutzen 

Durchführungen 2018

1. Durchführung 2018

Nummer: DM91418

Daten: 19. - 20. April 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

CHF 2'200.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

1. Durchführung 2018

Nummer: DM91518

Daten: 17. - 18. Mai 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

CHF 2'200.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

2. Durchführung 2018

Nummer: DM91528

Daten: 20. - 21. September 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

CHF 2'200.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

Zusatzleistungen

Seminar plus Einzel-Coaching

Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar!

[Mehr...]

My Sparring-Partner

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2 Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[Mehr...]

Learn & Perform

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

[Mehr...]

Second Opinion

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung.

[Mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden.

[Mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte.

[Mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um.

[Mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements.

[Mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln.

[Mehr...]

Transfer

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben.

[Mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft.

[Mehr...]

Compressed Learning

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen.

[Mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung.

[Mehr...]

Karriere-Begleitung

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei.
www.mab-edu.com/berufsziel

St.Gallen tools

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente.

[Mehr...]

St.Gallen Inhouse

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder info@mab-edu.com 

Seminar-Übersicht

Kontakt aufnehmen

+41 (0) 44 913 15 80

E-Mail schreiben

Informationen

St.Galler Management Ansatz

MAB Business School

Was macht den St.GaIler Management Ansatz so wertvoll? Lesen Sie hier über 

MAB Business School

die Entstehungs­geschichte des ganzheitlichen Managements. Mit Zeitzeugen. Mit MAB Business School als Pionier der St.GaIIer Managementlehre für die Unternehmenspraxis. Mehr


Höchster Umsetzungsnutzen

Transfer Gold-Standard

Transfer Gold-StandardMAB Business School setzt den Gold-Standard bei der Umsetzung von Management Wissen in konkrete Umset­zung. Welche Zusatzleistungen bieten wir unseren Teilnehmenden? Mehr


St.Galler Kompetenz­zentren und Institute

  • St.Galler Strategie Zentrum
  • St.Galler Leadership Zentrum
  • Zentrum für Unternehmertum und Familienunternehmen
  • Zentrum für Internationales Management
  • Zentrum für Marketing & Sales

Das Berufsziel engagiert angehen

Karriere-Begleitung

Karriere-BegleitungMAB Business School begleitet Führungskräfte auf dem Weg zu ihrem Berufsziel. Wie funktioniert diese professionelle Karriere-Begleitung? Mehr


Für Profis, Berufsumsteiger, Anfänger:

St.Galler Dozentenschule

St.Galler DozentenschuleDer Beruf des Management Dozenten (w/m) will gelernt sein. Die St.Galler Dozentenschule gibt erfahrenen Dozenten den letzten Schliff und führt neue Talente in den Beruf des Management Dozenten und Management Trainers ein. Mehr