• MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School
  • MAB Business School
    MAB Business School

Seminar finden

Hier finden Sie das passende Seminar: Nach Zielgruppe, Thema, Dauer, Zeitraum.

Finanz-Programm für Führungskräfte

Das umfassende Finanzprogramm für die Praxis. 4 + 3 + 2 + 2 Tage.

KONZEPT 

Dieses Programm bietet die Möglichkeit, sich das notwendige Wissen, die Grundlagen und Instrumente für eine operative finanzielle Führung anzueignen. Es richtet sich an Führungs- und Fachkräfte sowie Leistungsträger aus allen Bereichen, die sich vermehrt mit der finanziellen Perspektive der Unternehmensführung beschäftigen müssen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick. Sie lernen, Begriffe, Auswertungen und Konzepte des finanziellen Managements zu verstehen; Sie erwerben Kompetenzen in den Bereichen Kostenrechnung, Kalkulation, Deckungsbeitragsrechnung. Sie lernen, eine Bilanz und Jahresrechnung richtig zu interpretieren und Kennzahlen des Controllings für sinnvolle Massnahmen zu nutzen. Sie lernen, Investitionen zu bewerten, die Wirtschaftlichkeit von Massnahmen zu bewerten, die Bedeutung von knapp gehaltenem Kapitaleinsatz zu sehen. Sie verstehen den Zusammenhang zwischen Wachstum und Finanzierung, zwischen sinnvollen Investitionen in die Zukunft und Kosten, die nur unnötige Verschwendung darstellen. Sie lernen, die Konsequenzen von Entscheidungen auf die finanziellen Ergebnisse zu erkennen und Ebit­steigernde Massnahmen im eigenen Verantwortungsbereich zu ergreifen und umzusetzen. 

TEILNEHMENDE 

Das Programm wurde für Führungskräfte und Spezialisten aus allen Bereichen entwickelt, die keine grossen Vorkenntnisse in finanzieller Führung und Finanzmanagements haben und sich fundiertes Wissen für die Praxis erwerben wollen. 

  • Führungskräfte ohne BWL­-Studium 
  • Abteilungs-­ und Profit Center Leiter 
  • Leiter von grösseren Teams oder Projekten 
  • Ingenieure, Techniker, Naturwissenschaftler, IT­-Spezialisten 
  • Führungskräfte und Spezialisten aus Marketing, Sales, Kundenmanagement 
  • Stark prozessmässig Involvierte wie Beschaffung, Supply Chain, Logistik 
  • Geschäftsführer und Geschäftsinhaber von mittelgrossen Unternehmen

TEIL 1: DIE FINANZIELLE FÜHRUNG 

Finanzielle Führungsaufgabe 

  • Die Zusammenhänge der finanziellen Führung 
  • Steuerungsgrössen im Überblick 

Geld in Unternehmen investieren 

  • Die Erwartung der Investoren und Eigner 
  • Return on Investment
  • Eigenkapitalrendite oder Cash Flow? 

Finanzielles Gleichgewicht 

  • Das investierte Kapital
  • Working Capital und Gesamtkapital
  • Der kurz-­ und mittelfristige Finanzbedarf 
  • Die Liquiditätsplanung 

Kostenrechnung, Vollkosten, Deckungsbeiträge 

  • Die klassische Kostenrechnung
  • Target Costing, Life­-Cycle-­Kostenrechnung u.a. 

Break-­Even-­Punkt

  • Die Methodik und ihre Anwendung
  • Wie Schwankungen bei Umsatz oder Marge sich auswirken
  • Das ideale Break-­Even-­Diagramm designen 

Make-­or-­buy? 

  • Die Wertschöpfungstiefe
  • Das Aufspalten der Wertschöpfungskette 
  • Zusammenwirken mit Systempartnern 

Kalkulation, und Preisbildung 

  • Die Kalkulation im Detail verstehen
  • Die Preisbildung anhand der Markt-­ und Branchenspielregeln
  • Konditionen und Rabattsystem
  • Rabattkompetenz für den Vertrieb? 

Planung und Budgetierung 

  • Die operative Gewinnplanung
  • Produktions­- und Absatzplanung
  • Ausreichend ehrgeizige Budgetierung 

Finanzielle Ergebnisse erreichen 

  • Profitabilität: Ebit, Ebitda, ROS
  • Liquidität: Cash Flow, Free Cash Flow, Gewinnthesaurierung, Dividendenausschüttung
  • Rentabilität: Return on Investment, Return on 
  • Equity, Kursentwicklung, PE­-Ratio 

Bilanzanalyse und Gewinnprognose 

  • Die Bilanz verstehen
  • Mehrjahres­Vergleiche 

Reporting 

  • Das firmenspezifische Berichtswesen
  • Weniger ist mehr: Wirkungsvolle Reporting-­Tools.

TEIL 2: FINANZIERUNG 

Wachstum muss finanziert werden 

  • Wie viel Kapital braucht das geplante Wachstum? 
  • Welche Wachstumsstrategien verursachen neuen Finanzbedarf?

Konsequenzen strategischer Entscheidungen 

  • Konsequenzen von Sortimentserweiterung 
  • Konsequenzen von Internationalisierung 
  • Finanzierung von Erweiterungs- und Rationalisierungsinvestitionen 
  • Auswirkungen von Investition in Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle 
  • Finanzierung von Automatisation, künstlicher Intelligenz, IT­-getriebenen Prozessen 

Liquidität, Finanz­ und Kapitalbedarf 

  • Längerfristige Finanzplanung und Liquiditätsberechnungen 
  • Was tun, wenn das Kapital nicht ausreicht? 

Finanzierung 

  • Die Finanzierungsarten
  • Vom Finanzbedarf zum Kapitalbedarf
  • Eigen-­ oder Fremdkapital: Die Bilanzstruktur
  • Den Kapitalbedarf decken 

Die Finanzierung sicherstellen 

  • Kapitalerhöhung und neues Eigenkapital 
  • Aufnahme von Krediten 
  • Fremdfinanzierung mit Eigenkapital-­Charakter 
  • Mezzanine­-Finanzierung 
  • Verkauf von Firmenanteilen mit Aktionärs-­ oder Gesellschafterdarlehen

TEIL 3: CONTROLLING UND EBIT 

Controlling als Führungsaufgabe 

  • Controlling­-Systeme und Instrumente 
  • Verantwortung der Führungskraft, die finanziellen Ziele zu erreichen 

Die Management-­Erfolgsrechnung 

  • Den betrieblichen Erfolg darstellen
  • Die Treiber für den ökonomischen Erfolg 

Die Gewinn-­Kennzahl bestimmen 

  • Welcher ‚Gewinn’ ist gemeint und wird gemessen? 
  • Ebit oder Ebitda
  • Cash flow oder Free Cash Flow
  • Gewinnmarge, Deckungsbeitrag, Umsatzrendite? 
  • Weitere, firmenspezifische Gewinn­-Kennzahlen 

Gewinne planen 

  • Ehrgeizige Gewinnplanung
  • Weit über dem Branchendurchschnitt rentieren
  • Das Gewinnpotenzial nutzen 

Ebit sichern und steigern 

  • Den Ebit im Kerngeschäft sichern: Programme 
  • Neuen Ebit durch Wachstum erreichen
  • Neuen Ebit durch Schaffen neuer Märkte
  • Ebit zukaufen durch Mergers & Acquisitions 
  • Weitere Ebit Improvement Programme 
  • Controlling zur Gewinnsteuerung 

TEIL 4: KOSTENMANAGEMENT 

Kosten im Überblick 

  • Theorie des Kostenmanagements 
  • Wie Kosten entstehen
  • Wie Kosten zu steuern sind 

Die Kosten im Vergleich zum Wettbewerb 

  • Die eigene Kostenposition analysieren 
  • Wege zur Kostenführerschaft
  • Kosten und Preisstrategie 

Kosten steuern 

  • Kosten vor ihrer Entstehung prüfen
  • Das Kostenbudget erstellen und steuern
  • Programme zur Kostensenkung im eigenen Bereich 

Prozesskosten reduzieren 

  • Kostensenkungs­-Potenziale des Unternehmens
  • Digitale Prozesse für Kostenreduktion nutzen
  • Kosten-­Redesign dank Informations-­ und Kommunikationstechnologien 

Durchführungen 2018

1. Durchführung 2018

Nummer: DM91018

Teil 1: 26. - 28. Februar 2018
Köln, Deutschland

Teil 2: 19. - 22. März 2018
Rottach-Egern, Deutschland

Teil 3: 17. - 18. Mai 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

1. Durchführung 2018

Nummer: DM91318

Teil 1: 05. - 08. März 2018
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

Teil 2: 19. - 20. April 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

Teil 3: 25. - 27. Juni 2018
Luzern, Schweiz

Teil 4: 29. - 30. Oktober 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

2. Durchführung 2018

Nummer: DM91328

Teil 1: 02. - 05. Juli 2018
Luzern, Schweiz

Teil 2: 29. - 30. Oktober 2018
Luzern, Schweiz

Teil 3: 19. - 21. November 2018
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

Teil 4: 2019
Durchführungsort noch offen

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

3. Durchführung 2018

Nummer: DM91038

Teil 1: 20. - 21. September 2018
Küsnacht/Zürich, Schweiz

Teil 2: 08. - 10. Oktober 2018
Luzern, Schweiz

Teil 3: 10. - 13. Dezember 2018
Köln, Deutschland

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

3. Durchführung 2018

Nummer: DM91338

Teil 1: 15. - 18. Oktober 2018
Köln, Deutschland

Teil 2: 29. - 30. Oktober 2018
Luzern, Schweiz

Teil 3: 19. - 21. November 2018
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

Teil 4: 2019
Durchführungsort noch offen

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

Zusatzleistungen

Seminar plus Einzel-Coaching

Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar!

[Mehr...]

My Sparring-Partner

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2 Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[Mehr...]

Learn & Perform

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

[Mehr...]

Second Opinion

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung.

[Mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden.

[Mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte.

[Mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um.

[Mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements.

[Mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln.

[Mehr...]

Transfer

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben.

[Mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft.

[Mehr...]

Compressed Learning

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen.

[Mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung.

[Mehr...]

Karriere-Begleitung

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei.
www.mab-edu.com/berufsziel

St.Gallen tools

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente.

[Mehr...]

St.Gallen Inhouse

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder info@mab-edu.com 

Seminar-Übersicht

Kontakt aufnehmen

+41 (0) 44 913 15 80

E-Mail schreiben

Informationen

St.Galler Management Ansatz

MAB Business School

Was macht den St.GaIler Management Ansatz so wertvoll? Lesen Sie hier über 

MAB Business School

die Entstehungs­geschichte des ganzheitlichen Managements. Mit Zeitzeugen. Mit MAB Business School als Pionier der St.GaIIer Managementlehre für die Unternehmenspraxis. Mehr


Höchster Umsetzungsnutzen

Transfer Gold-Standard

Transfer Gold-StandardMAB Business School setzt den Gold-Standard bei der Umsetzung von Management Wissen in konkrete Umset­zung. Welche Zusatzleistungen bieten wir unseren Teilnehmenden? Mehr


St.Galler Kompetenz­zentren und Institute

  • St.Galler Strategie Zentrum
  • St.Galler Leadership Zentrum
  • Zentrum für Unternehmertum und Familienunternehmen
  • Zentrum für Internationales Management
  • Zentrum für Marketing & Sales

Das Berufsziel engagiert angehen

Karriere-Begleitung

Karriere-BegleitungMAB Business School begleitet Führungskräfte auf dem Weg zu ihrem Berufsziel. Wie funktioniert diese professionelle Karriere-Begleitung? Mehr


Für Profis, Berufsumsteiger, Anfänger:

St.Galler Dozentenschule

St.Galler DozentenschuleDer Beruf des Management Dozenten (w/m) will gelernt sein. Die St.Galler Dozentenschule gibt erfahrenen Dozenten den letzten Schliff und führt neue Talente in den Beruf des Management Dozenten und Management Trainers ein. Mehr