• MAB Swiss Executive School
    MAB Swiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB BSwiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB BSwiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB Swiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB Swiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB Swiss Executive School
  • MAB Swiss Executive School
    MAB Swiss Executive School

Seminar finden

Hier finden Sie das passende Seminar: Nach Zielgruppe, Thema, Dauer, Zeitraum.

Ausbildung zum/zur Unternehmer/in

Die Ausbildung zum Unternehmer resp. zur Unternehmerin richtet sich an den Unternehmernachwuchs, der seine Kompetenzen und Fähigkeiten zur Übernahme erster Bewährungsproben - allenfalls bereits berufsbegleitend  oder noch während des Studiums oder der Ausbildung - schärfen will. 3 + 4 + 4 Tage.

KONZEPT

Das Programm für Jungunternehmer und Unternehmer-Nachwuchs mit dem Ziel, unternehmerische Talente zu schärfen und zu entwickeln.

AUFBAU

Teil 1: Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit
Teil 2: Kommunikation und Verhandlung
Teil 3: Die Geschäftstüchtigkeit entwickeln: Startup’s

TEILNEHMENDE

  • Jung-Unternehmer und Unternehmens-Nachfolger, deren unternehmerische Qualitäten entwickelt oder gefördert werden sollen
  • High Potentials und besonders förderungswürdige Nachwuchskräfte, deren Fokus auf Unternehmertum ausgerichtet werden soll
  • Universitäts- und Hochschulabgänger, deren theoretisches Wissen um eine grosse «Portion Praxis» angereichert werden soll

NUTZEN

In einer Unternehmung gibt es kaum je zu viel an Unternehmertum. Meist gibt es mehr Ideen als Realisatoren, mehr Projekte als Human Resources. Die Aufgabe der Personalentwicklung ist es dann, «Unternehmer im Kleinen» zu entwickeln und auf ihre Rolle als unternehmensinterne «Entrepreneure» vorzubereiten. Dieses Programm kann dazu den entscheidenden Beitrag liefern. Es ist so konzipiert, dass unternehmerische Qualitäten erkennbar und entwickelbar werden.

THEMEN TEIL 1 UND TEIL 2:

In den beiden ersten Seminarteilen vermitteln wir jene Kenntnisse und Fähigkeiten, die nötig sind, um ein wirklicher «Leader» und nicht bloss ein «Verwalter» zu sein.

Führungsqualitäten im Überblick

  • Qualitäten und Fähigkeiten erfolgreicher Führungskräfte
  • Aus welchen Erfahrungen und Studien können Führungskräfte lernen?

Die Bedeutung von Führungssituationen

In unterschiedlichen Situationen muss unterschiedlich
geführt werden.

  • Typische Führungssituationen im Geschäftsalltag
  • Gesetzmässigkeiten der Führung in unterschiedlichen Situationen

Die Führung der eigenen Person

Erfolgreiche Führung beginnt mit der Führung der eigenen
Person.

  • Der eigene Führungsstil
  • Merkmale der eigenen Arbeitstechnik
  • Das eigene Entscheidungsverhalten
  • Der Umgang mit dem Thema Delegation
  • Den persönlichen Wirkungsgrad steigern

Die eigene Führungspersönlichkeit

  • Die Persönlichkeit einer Führungskraft ist entscheidend
  • Ausstrahlung, Wirken, Charisma
  • Analyse der Persönlichkeitsstruktur
  • Merkmale der Leader
  • Eigene Stärken und Schwächen erkennen, auf Stärken aufbauen

Kommunikative Kompetenz

Die Bedeutung der eigenen Person als «Marke»
Das Image einer Führungskraft
Anforderungen an exzellente persönliche Kommunikation
Die Gesetze einer erfolgreichen Kommunikation

Rhetorik, Verhandlungstechnik

  • Führungskräfte müssen sich durchsetzen können. Ohne andere zu brüskieren oder zu verletzen. Durch Argumente oder überzeugende Rhetorik.
  • Die Kunst, durch Reden zu überzeugen
  • Gewinnende Gesprächsführung
  • Verhaltensregeln in Gesprächen?

Mentale Stärke nutzen

Die innere Kraft versetzt Berge, man muss sie nur nutzen.

  • Selbstsicherheit und Willenskraft
  • Die eigenen Potenziale entfalten
  • Souveränität in Stresssituationen

Mitarbeiter/innen führen

  • Motivierend führen als Schlüssel zum Erfolg
  • Motivationstheorien und was sie wirklich wert sind
  • Resultatorientiert führen
  • Multiplikation eigener Fähigkeiten

Selbstorganisation und Intrapreneurship

Führungskräfte, die alles selbst machen, entfalten zu wenig Wirkung. Die Kunst: Mitarbeiter/innen heranzubilden, die selbst unternehmerische Qualität entwickeln

  • Fördern, fordern, coachen
  • Mitarbeiterpotenziale erkennen und entwickeln
  • Unternehmerische Talente zur Blüte bringen

Führen mit Zielen

Vereinbarte und akzeptierte Ziele sind erste Schritte auf dem Weg zu Resultaten.
Die richtigen Ziele
Ziele richtig formulieren, Zielerreichung messen

Qualifizieren, Leistung bewerten

Erfahrungsgemäss fällt es Führungskräften schwer, ihre
Mitarbeiter gerecht zu bewerten.

  • Das Qualifikationsgespräch
  • Leistungen bewerten; Lob und Anerkennung; Aufbauende Kritik

Effiziente Sitzungstechnik

Durch ineffiziente Sitzungen werden erhebliche Ressourcen vergeudet. Wir zeigen, wie effizientes Sitzungs-Management funktioniert.

THEMEN TEIL 3:

Mit guter Führungsleistung kann im Unternehmen viel bewirkt werden. Aber nicht alles. Was es zusätzlich braucht, sind die Talente des guten Unternehmers: Marktchancen erkennen; Sinnvolle Geschäftsmodelle entwickeln; Finanzielle Konsequenzen und Risiken durchdenken; Vertriebsstrategie entwerfen; Marketing und Positionierung bestimmen; Strukturen und Prozesse gestalten und vieles mehr. Diese Konzepte und Instrumente der Unternehmensführung werden im dritten Teil eingebracht: Anhand von Praxisbeispielen und eigenen Aufgaben und Themen entwickeln die Teilnehmenden Konzepte, Projekte und Projektideen. Die darauf aufbauende Diskussion und der Vergleich mit best practices schärft die Sinne für das unternehmerisch Machbare und zeigt, wie aus Ideen Konzepte und wie aus Konzepten unternehmerische Resultate werden.

Unternehmerisch denken

  • Eine Marktlücke erkennen
  • Kundenpotenziale aufspüren
  • Eigene Geschäftsideen entwickeln

New Business

  • Eigene Ideen für neue Geschäfts entwickeln
  • Startup-Ideen bewerten
  • Erfolgschancen und notwendige Ressourcen analysieren und erkennen

Die Business-Idee ‚verkaufen‘

  • Die überzeugende Präsentation
  • Geldgeber finden im oder ausserhalb des Unternehmens

Startup-Management

  • Die einzigartige Leistung gestalten
  • Neue Technologien von Anfang an einbeziehen
  • Point of Sales und Verkaufskonzept
  • zielgruppen-fokussierte Kommunikation
  • Erfolg dank E-Commerce, e-Shop, Online Internet, Soziale Medien

Durchführungen 2018

2. Durchführung 2018

Nummer: FAM1428

Teil 1: 22. - 24. August 2018
Luzern, Schweiz

Teil 2: 05. - 08. November 2018
Frankfurt-Oberursel, Deutschland

Teil 3: 26. - 29. November 2018
München, Deutschland

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

3. Durchführung 2018

Nummer: FAM1438

Teil 1: 26. - 28. November 2018
Berlin, Deutschland

Teil 2: 28. - 31. Januar 2019
München, Deutschland

Teil 3: 19. - 22. März 2019
Köln, Deutschland

CHF 8'900.- zzgl. Mwst. Rechnungsstellung auf Wunsch in Euro, zum Tageskurs

Zusatzleistungen

Seminar plus Einzel-Coaching

Seminar plus Einzel-Coaching

Buchen Sie ein individuelles Einzel-Coaching, zusätzlich zum Seminar!

[Mehr...]

My Sparring-Partner

My Sparring-Partner

Sie buchen einen 2 Tages-Workshop. Für eine firmenspezifische Vertiefung der besonders relevanten Seminar-Erkenntnisse. Für Sie und weitere max. 4 Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

[Mehr...]

Learn & Perform

Learn & Perform

Zuerst besuchen Sie das offene Seminar. Einige Zeit danach kommt der St.Galler Unternehmensberater zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

[Mehr...]

Second Opinion

Second Opinion

Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Eine Weichenstellung. Zur Sicherheit benötigen Sie eine zweite Meinung.

[Mehr...]

Umsetzungs-Projekt

Nach dem offenen Seminar soll das, was Sie für Ihr Unternehmen als besonders wichtig erkannt haben, in einem firmenspezifischen Projekt mit externer Moderation umgesetzt werden.

[Mehr...]

Mental – Option

Spitzenleistungen im Management erfordern eine mentale Vorbereitung. Buchen Sie einen Zusatztag ‚Human Tuning‘, dem Mentaltraining für Führungskräfte.

[Mehr...]

Company Teams

Zwei oder mehrere Teilnehmende aus einer Firma besuchen das selbe Seminar - und setzen die Impulse sofort um.

[Mehr...]

Chefs fördern Nachwuchs-Talente

Um Ihren Mitarbeiter (w/m) zu fördern, bewilligen Sie eines unserer Junior-Programme. In einem Briefing sagen Sie uns, wo Ihr Mitarbeiter besonders entwickelt werden soll. Wir führen ein Gespräch mit dem Teilnehmer, geben Feed-back an Sie, eine Förder-Empfehlung und das St.Galler Talentförderungs-Tool zur Unterstützung ihres Talentmanagements.

[Mehr...]

Kleingruppen-Seminar

Kleingruppen-Seminar

Seminar mit max. 6 Teilnehmenden: Die Kleingruppe erlaubt, alle Themen, die sie besonders interessieren, vertieft zu behandeln.

[Mehr...]

Transfer

Transfer

Am Seminar lernen sie zuerst das neueste Wissen. Danach wollen Sie es anwenden. Sie haben Ideen. Vielleicht schon ein Konzept. Oder Sie wollen trainieren, Verhalten einüben.

[Mehr...]

Bring your Customer

Sie bringen Ihren Kunden mit ans Seminar. Sie werden inspiriert, für Kooperation, Joint Development, Open Innovation. In Randstunden arbeiten Sie und Ihr Kunde an den Kooperations-Ideen der Zukunft.

[Mehr...]

Compressed Learning

Compressed Learning

Management Wissen, komprimiert in 1 Seminartag, spezifisch konzipiert für Ihr Unternehmen.

[Mehr...]

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Zertifizierung Ihrer Weiterbildung

Buchen Sie einen zusätzlichen 4-Tages-Workshop zur Zertifizierung Ihrer Weiterbildung.

[Mehr...]

Karriere-Begleitung

Karriere-Begleitung

Sie streben eine bestimmte Position im Management an. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. Mehr dazu finden Sie unter ‚Berufsziel Management‘ bei.
www.mab-edu.com/berufsziel

St.Gallen tools

St.Gallen tools

Wir entwickeln für Sie und Ihr Unternehmen massgeschneiderte Management- und Führungsinstrumente.

[Mehr...]

St.Gallen Inhouse

St.Gallen Inhouse

Firmenspezifische Seminare: Anfragen und Info unter Telefon +41 (0)44 913 15 80 oder info@mab-edu.com 

Seminar-Übersicht

Kontakt aufnehmen

+41 (0) 44 913 15 80

E-Mail schreiben

Informationen

St.Galler Management Ansatz

MAB Swiss Executive School

Was macht den St.GaIler Management Ansatz so wertvoll? Lesen Sie hier über 

MAB Business School

die Entstehungs­geschichte des ganzheitlichen Managements. Mit Zeitzeugen. Mit MAB Swiss Executive School als Pionier der St.GaIIer Managementlehre für die Unternehmenspraxis. Mehr


Höchster Umsetzungsnutzen

Transfer Gold-Standard

Transfer Gold-StandardMAB Swiss Executive School setzt den Gold-Standard bei der Umsetzung von Management Wissen in konkrete Umset­zung. Welche Zusatzleistungen bieten wir unseren Teilnehmenden? Mehr


St.Galler Kompetenz­zentren und Institute

  • St.Galler Strategie Zentrum
  • St.Galler Leadership Zentrum
  • Zentrum für Unternehmertum und Familienunternehmen
  • Zentrum für Internationales Management
  • Zentrum für Marketing & Sales

Das Berufsziel engagiert angehen

Karriere-Begleitung

Karriere-BegleitungMAB Swiss Executive School begleitet Führungskräfte auf dem Weg zu ihrem Berufsziel. Wie funktioniert diese professionelle Karriere-Begleitung? Mehr


Für Profis, Berufsumsteiger, Anfänger:

St.Galler Dozentenschule

St.Galler DozentenschuleDer Beruf des Management Dozenten (w/m) will gelernt sein. Die St.Galler Dozentenschule gibt erfahrenen Dozenten den letzten Schliff und führt neue Talente in den Beruf des Management Dozenten und Management Trainers ein. Mehr